Vitalkisterl-Philosophie

Wir lieben Gemüse.
Das Vitalkisterl ist ein kleines Unternehmen mit Salzburger Wurzeln. Unser Löwenherz schlägt für den Gemüseanbau in der Region. Die regionale Ernte ist von April bis Ende Februar ein wöchentliches Erlebnis. Von März bis Mitte April ist das Vitalkisterl in Winterpause, während die frische Ernte auf den Salzburger Feldern schon wieder zu wachsen beginnt.

REgional und lokal

Unsere Bauern könnten wir theoretisch noch mit dem Pferd erreichen :)  Wir halten aber nichts von romantischen Klischeebildern, denn der weltweite Transport von Lebensmitteln rund um den Globus ist unserer Meinung nach alles andere als ökologisch nachhaltig. Die Produktion von Lebensmittel in einer Region hat für uns starken Charakter mit Wirkung. Das Gemüse im Vitalkisterl kommt direkt von bäuerlichen Familienbetrieben mit kleinstrukturierter Landwirtschaft im nahen Umkreis (10Km von Salzburg).
Das gibt´s sonst nirgends!

Durch die stückgenaue Bestellung direkt vom Feld, vermeiden wir eine Überproduktion von wertvollen Lebensmitteln die über Wochen gewachsen sind. Das ist ressourcenschonend und natürlich.

Darauf sind wir stolz.

Unsere Bauern

Landwirtschaft ist harte Arbeit und größtes Engagement, dazu braucht es viele fleißige Hände.

Wir arbeiten mit bis zu 13 verschiedenen landwirtschaftlichen Familienbetrieben im Umkreis von 10Km (von Salzburg) zusammen. Die Bauern arbeiten nach streng kontrollierten Richtlinien.

 

Das bedeutet:

  • kleinstrukturierter Anbau
  • sparsamer Einsatz von Rohstoffen
  • ausgewogene Fruchtfolge/keine Monokulturen
  • Einsatz von Nützlingen
  • hochwertiges und gesundes Saatgut (gentechnikfrei)
  • Bewässert wird mit bester Trinkwasserqualität

Die Produktion (Fruchtfolge, Düngung und Pflanzenschutz) erfolgt nach den Vorgaben der Integrierten Produktion (IP) und der AMA-GAP. Qualitäts- und Rückstandskontrollen sowie Kontrollen laut Richtlinien werden von den SLK (Salzburger Landwirtschaftliche Kontrollen) und der AGES (österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) durchgeführt. (Quelle: Salzburger Landwirtschaftskammer, https://sbg.lko.at/)

transport

Die Vitalkisterl-Touren sind möglichst verkehrsschonend geplant, um unnötige Fahrten zu sparen.

Verschwendungsfrei

Das Gemüse für das Salzburger Vitalkisterl bestellen wir direkt bei unseren Bäuerinnen/Bauern.

Es wird stückgenau für uns geerntet, gebündelt und sortiert.

Somit möchten wir einen Teil zur Ressourcenschonung beitragen, eine Überproduktion vermeiden und unsere Wertschätzung der Natur gegenüber zum Ausdruck bringen.

Sollte dennoch etwas übrig bleiben, wird das Gemüse von der Salzburger Wärmestube regelmäßig abgeholt.